Hochzeitskarte

Auf Pinterest habe ich eine Hochzeitskarte gefunden, die ich gerne nachmachen wollte. Ich glaube mich zu erinnern, dass auch Steffi Helmschrott sie gezeigt hat.

gesehen und verliebt

Diese Karte, dass muss ich jetzt schon mal sagen, ist ganz schön tricky. Zumindest nicht so einfach wie man glauben mag.
Verwendet wird dafür das Thinlit aus Liebe zum Detail.

Leider hatte ich erst das Glitzerpapier zu breit und musste nachschneiden. Und zum Schluss habe ich es leider einen Tucken zu hoch befestigt. Aber ich finde sie trotzdem schön. Ich weiß ja jetzt, was ich anders machen würde/muss und daher wird die nächste schöner.

Wie bei Steffi beschrieben, habe ich auch etwas Designerpapier unter die schöne Ausstanzung geklebt und wie Steffi auch Abstandshalter verwendet.

Materialliste
Cardstock in Flüsterweiß, Saharasand, Espresso und Glitzerpapier in Gold
Designerpapier „Zum Verlieben“
Stempelset „Für Immer“
Stempelkissen Saharasand und Espresso
Thinlit „Liebe zum Detail“ und die BigShot
Acrylblock, Schneidebrett, Kleber, Dimensionals, Strassschmuck

Morgen habe ich wieder was niedliches für Euch.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. Hallo Kathleen,
    die Karte ist total edel, das sieht super aus, auch wenn du meinst, dass man das noch besser oder anders machen könnte, die ist einfach chic. Wäre auch schön in silber zur silbernen Hochzeit.
    Und du hast gut gewählt, dass du dir die Sukkulenten zugelegt hast. Ich hab die jetzt eingeweiht, das macht süchtig 😉
    Lieben Gruß
    Doris

    • Liebe Doris, vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich hatte auch schon überlegt, dass man auch ein schönes helles grün noch nehmen könnte für die grüne Hochzeit.
      Leider fehlte mir am Wochenende die Zeit, um mit meinen Stempel zu experimentieren, aber ich freue mich schon sehr darauf.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner