Ich konnte nicht widerstehen

Ich habe beim Durchblättern im Stampin’Up-Forum ein Layout für eine Karte gesehen, davon war ich sofort fasziniert.
Schnell machte ich mir eine kleine Skizze von der Aufteilung der Papiere und habe mich 2 Tage später rangesetzt.
Zuerst musste ich ein bisschen rechnen, um wie viel sich das Papier jeweils verkleinert, wenn ich eine zusätzliche Fläche habe, an der man es sehen soll, es aber insgesamt kleiner wird. Nun ich habe die Lösung gefunden. Ich habe es 1cm kleiner geschnitten, als die Karte und dann noch mal 1cm kleiner als das Grundgerüst der Karte. Und schon fehlte nur noch die Verzierung.

GEDSC DIGITAL CAMERA

Ich muss die Karte immer wieder anschauen, sie gefällt mir sehr gut. Für den Spruch habe ich das Tafelpapier verwendet, aber nicht ohne vorher zu testen, ob man mit dem Stempelkissen auch auf schwarzen Cardstock stempeln könne. Das Ergebnis war ernüchternd. Es sah fad und farblos aus, hingegen auf dem Tafelpapier ist der Abdruck perfekt.
Nun nahm ich einfach den Abdruck auf dem Cardstock für meinen Schmetterling, so habe ich nicht nur schlichtes schwarz, sondern etwas Besonderes für jemand Besonderen.

Solltet auch Ihr mal Lust auf ein besonderes Bastelerlebnis haben, so meldet Euch bei mir. Hier seid Ihr genau richtig.

Verwendet habe ich:
Cardstock: Flüsterweiß, Bermudablau und Schwarz
Designerpapier: „Geburtstagsparty“ und Tafelpapier
Stanze: „Eleganter Schmetterling“, „Mini-Schmetterling“, „Dekoratives Etikett“
Stempelkissen: Kreidetinte „Korallrosa“
Stasssteine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner