Stempeltechnik

Hallo, heute möchte ich Euch eine Stempeltechnik zeigen, welche soweit ich weiß, auch nicht in den beiden Stempeltechnikbüchern zu finden ist. Ich bin über sie gestolpert, als ich bei Youtube was gesucht habe. Sie heißt „Shattered Glas Technique“ und das Video war von Lisa Curcio.

GEDSC DIGITAL CAMERA

Na? Was sagt Ihr? Sieht toll aus oder?
Ich möchte mit kurzen Worten sagen wie es geht.
Man braucht eine diagonale Länge der Karte vom Washi Tape. Dieses reißt Ihr in sehr schmale Streifen und klebt sie kreuz und quer über das Blatt. Aber bitte darauf achten, dass es nicht mitten auf dem Blatt endet. Am Besten es schaut darüber hinaus, dann kann man es an der Rückseite fixieren.
Nun wird das Papier mit einem Schwamm und den Farben Currygelb und Wildleder eingefärbt. Das Gelb zuerst, es darf ruhig intensiver sein. Danach mit Wildleder etwas abdunkeln. Ok, nun nimmt man einen großflächigen Stemel wie z.B. „World Map“, „Hardwood“, oder wie ich den Schnörkel aus „Everything Eleanor“, diesen in Wildleder einfärben und abdrücken. Den Schnörkel natürlich mehrfach. Wow, das sieht schon mal gut aus. Die Spannung steigt, denn nun wird das Washi Tape entfernt. Absolut mega. Wer das Weiß der Streifen nicht mag, der kann einfach noch mal mit dem Schwamm in Currygelb kurz drüberfahren. Ob man die Kanten wie ich reißt oder ob man es so läßt ist jeden selbst überlassen. Nun noch ein schöner Gruß und ein kleines Accessoire. Fertig.
Diese Technik ist auch gut für Anfänger geeignet, das habe ich diese Woche getestet, aber davon im nächsten Beitrag mehr.

Viel Spaß beim Nachmachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner